Skywarn SLM — Behalten Sie das Wetter im Auge

Florida Wetter

Wetter in Florida

Da ich gerne in Florida Urlaub mache, möchte ich euch heute ein wenig von diesem Staat in den USA erzählen. Florida ist bekannt für seine {subtropischen Temperaturen}. Von August bis Oktober tagt dort die Hurrikan Saison.

Deswegen haben viele Urlauber Angst vor einem Urlaub in dieser Zeit. Ich kann euch beruhigen, ich war bereits mehrmals im September und Oktober in Florida. Bislang ist mir noch kein Hurrikan begegnet und selbst wenn, die Frühwarnsysteme sind mittlerweile so gut ausgebaut, dass ihr als Touristen in Sicherheit gebracht werdet.

Hurrikans sind meist für die Bewohner schlimm, weil diese teilweise ihr Hab und Gut verlieren. Ich gebe euch den Rat. Gibt es eine Warnung, fahrt ins Landesinnere, weg von den Küstenregionen. Disneyworld beispielsweise, schließt fast nie, wenn ein Hurrikan unterwegs ist.

Weil Hurrikans dort kaum vorbeikommen. Diese ziehen meisten weiterhinauf in die Südstaaten, wo es um einiges gefährlicher ist.

Florida im Frühling

Ich fand es im Frühling am angenehmsten. März bis Mai liegen die Temperaturen bei 24-30 Grad. Unterschätzt diese Temperatur nicht, da die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch ist, ist es doch schon ziemlich warm für unsere Verhältnisse.

Ihr könnt bei diesen Temperaturen problemlos Urlaub am Meer machen. Eine Winterjacke benötigt ihr garantiert nicht, aber ich empfehle euch einen Regenschutz, vor allem wenn ihr den Freizeitparks unterwegs seid.

Der Sommer in Florida

Hier liegen die Temperaturen bei 30-34 Grad. Wobei es auch um einiges höher sein kann. Es sind die Mindesttemperaturen. Hinzu kommt die hohe Luftfeuchtigkeit und ihr habt das Gefühl, es hat 45 Grad im Schatten.

Bei diesem Klima empfehle ich euch Strandurlaub, Disney und Co ist ziemlich anstrengend. Wenn ihr länger bleibt, dann legt euch mittags an den Pool und geht abends in den Park. Da dieser meist bis 23:00 offen hat, sollte dies kein Problem sein.

Der Herbst in Florida

Für mich ist der Herbst die angenehmste Reisezeit. Im September hat es meist nur 31 Grad, im Oktober zirka 28 Grad. Ideal für Ausflüge in Parks und für den Badeurlaub am Meer. Aber wie gesagt, es könnte sein, dass ihr auf einen Hurrikan trefft. Falls dies bereits vor dem Urlaub bekannt ist, könnt ihr eventuell umbuchen.

Nehmt die Chance war oder sucht euch im Vorfeld eine alternative Route. Ich empfehle ferner, den Wetterkanal in Florida zu beobachten.

Der Winter in Florida

Im Dezember liegen die Temperaturen normalerweise bei 20 Grad, ebenfalls im Jänner und Februar. Ausnahmen bestätigen die Regel. Im Dezember 2010 war es so kalt, dass in Disneyworld Handschuhe verkauft wurden. Ich rate euch, nehmt die Winterjacke auf jeden Fall mit. Zwar ist es nicht tagelang kalt, aber ein Tag genügt, wo ihr euch die Jacke herbeisehnt.

Manche Hotels haben keine Heizung, deswegen plädiere ich auf einen warmen Pullover und Pyjama. Mein Aufenthalt im Jänner war wiederum so heiß, dass ich Disneyworld verlassen musste, um mich an den Pool zu legen.

Wie man sieht, Florida kann extrem schwanken. Deswegen nehmt auf jeden Fall von allem ein bisschen was mit. Besser ihr habt mehr mit als zu wenig. Es ist nämlich enorm schwierig eine Strumpfhose am Strand zu finden, geschweige denn eine Winterjacke.

Von Nov bis März solltet ihr warme Sachen einpacken. Ab dann sollte es kein Problem mehr sein, mit einer dünnen Jacke klar zu kommen. Ausziehen kann man Klamotten immer noch. Kalt wird es, wenn ihr keine habt und auch keine findet, die ihr dort kaufen könnt.

Ich hoffe ich konnte euch ein paar wertvolle Tipps mit auf dem Weg geben. Florida ist ein traumhafter Staat, wo es viel zu erleben gibt. Nicht nur in Sachen Wetter.